Bastel.spass.net – Wir machen Spaß!
Header image

Morgen fährt mein Sohn zum ersten Mal mit der Schule in ein Schullandheim. Er ist so schnell groß geworden, ich kann es noch gar nicht fassen. Gestern hatte er doch noch die kleinen süßen Schuhe an, hat noch mit seinem Lieblingsauto bis in die Nacht hinein gespielt. Dann die ersten Zähne verloren, seine kleine Schwester Tag und Nacht geärgert und durch ihn ist der ganze Bastelbedarf bei uns zu Hause angestiegen. Wenn ich mich daran erinnere wie er zum Beispiel das Fahrradfahren gelernt hat, oder wie wir ihm das Schlittschuh fahren beigebracht haben. Da wird einem ganz warm ums Herz. Ab und zu schauen wir alte Videos zusammen an. Auf einem beweisen wir unseren riesigen Bastelbedarf an Perlen. Wir haben bestimmt eine Woche lang damals Perlenketten gemacht und sie dann an alle Verwandten verschenkt.

Das Highlight war zu dieser Zeit natürlich wenn die Cousinen und Cousins von meinen Kindern bei uns zu Besuch waren. Da hatte man keine ruhige Minute mehr. Mein Mann hat mit den Jungs immer Schatzsuche gespielt und ich mit den Mädchen für unseren Bastelbedarf kräftig eingekauft. Ab und zu haben wir natürlich noch ein paar Klamotten mit genommen. Das waren vielleicht Zeiten! Einerseits blicke ich mit einem weinenden Auge zurück, bei dem Gedanken an die kleinen alles auf den Kopf-Steller, aber andererseits bin ich froh, dass ich nicht mehr bei allem Aufsicht spielen muss. Es macht mich richtig stolz, dass er zu mir vor seiner Abreise ins Schullandheim gesagt hat, ich solle mir keine Sorgen machen, er würde sich natürlich sofort bei mir rühren, sobald sie angekommen sind. Dann war meine Erziehung wohl doch nicht so schlecht.